Gartenmöbel kaufen – Kaufkriterien im Überblick

Um es sich im Sommer im Außenbereich gemütlich zu machen, werden Gartenmöbel benötigt. Diese sollen natürlich nicht jedes Jahr nachgekauft werden. Stattdessen sollten diese qualitativ sein und Wind sowie Wetter standhalten. Hierfür bedarf es einer guten Auswahl beim Kauf von Gartenmöbeln. Aber worauf kommt es eigentlich an? Wir geben Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie Gartenmöbel kaufen, die auch lange Zeit den eigenen Garten zu einer Wohlfühloase verwandeln.

Wetterfest: Feuchtigkeitsresistente Materialien

Gartenmöbel sind stärksten Witterungsbedingungen ausgesetzt. Die Möbel stellen wir schließlich nicht jeden Tag herein und wieder heraus. Meist stehen sie für ein halbes Jahr im Garten. Das bedeutet zugleich, dass die Materialien der Gartenmöbel zwingend wetterfest sein sollten. Das bedeutet, dass diese geschützt vor Rost, Nässe und Tieren sind. So schön Rattanmöbel auch sind, sie eignen sich nur für Stellen im Außenbereich, die überdacht sind. Ein Regenschauer genügt, um das Möbel zu zerstören. Möbel aus legiertem Metall oder Edelstahl sind deutlich standhafter und können auch einem Gewitter ohne Sorge ausgesetzt werden.

Auch bei den Polstern von Gartenmöbeln sollte stets auf eine Wasserresistenz geachtet werden. Viele Polster sind wasserabweisend und können zumindest einem kleinen Regenschauer standhalten. Es ist jedoch immer sinnvoll, im Außenbereich einen Stauraum zu haben, in welchem Polster und Auflagen wetterfest verstaut werden können.

Sonnenschutz: Diese Möbel schützen vor der Sonne

So wie Sie Ihre Pflanzen vor Sonneneinstrahlung schützen müssen, verhält es sich auch bei den Gartenmöbeln. Eine hohe UV-Strahlung kann bewirken, dass die Farbe der Gartenmöbel schnell ausbleicht. Aus einem kräftigen gelb wird in kürzester Zeit ein pastellfarbener Gelbton. Um dies zu verhindern, sollten Sie stets Gartenmöbel kaufen, die Materialien mit integriertem UV-Schutz besitzen. Das ist auch für Sie als Verwender wichtig. Eine zu hohe UV-Strahlung kann unsere Haut verbrennen. Ein tolles Möbelstück ist daher der Gartenstrandkorb. Mit gutem Material ist nicht nur das Möbelstück selbst vor den Sonneneinstrahlungen geschützt, sondern auch Sie.

Komfort: Gemütlichkeit im Garten

Gartenmöbel können wetterfest sein und doch nicht genutzt werden. Auf unbequemen Gartenmöbeln nehmen wir nur ungern Platz. Beim Kauf von Gartenmöbeln sollten Sie daher auch darauf achten, dass Sie auf diesen gut sitzen oder liegen können. Gerade bei Stühlen sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass eine ergonomische Haltung eingenommen werden kann. Sonnenliegen sollten hingegen so entspannend sein, dass Sie auch problemlos auf diese Schlafen könnten. Eine integrierte Sonnenblende in Sonnenschirmen wäre ebenfalls zu empfehlen.

Für gemütliche Stunden können Sie zudem auf unterschiedliche Gartenmöbel setzen. Hängesessel, Liegen oder auch Hängematten bieten sich hierfür an.

Qualität: Worauf kommt es an?

Die Qualität sollte bei Gartenmöbeln somit stets stimmen. Aber wann ist dies der Fall? Das Preis-Leistungs-Verhältnis gibt oftmals eine gute Richtschnur hierfür vor. Für kleines Geld kann natürlich kein Mobiliar gekauft werden, dass jahrelang hält. Doch auch zu Wucherpreisen ergibt es keinen Sinn, in Gartenmöbel zu investieren. Moderate Preise sowie eine gute Qualität bilden ein gutes Fundament für die Langlebigkeit Ihrer Gartenmöbel. Doch auch auf die Pflege kommt es an.

Sie können nicht erwarten, dass Gartenmöbel, die jeglichen Witterungen ausgesetzt werden, jahrzehntelang halten. Eine gute Legierung sowie ein Schutz vor Wind und Wetter sind wichtig. Gerade in den kalten Monaten sollten die Gartenmöbel mit Planen abgedeckt werden oder alternativ in Innenräumen für den Winter verstaut werden.

Die Mischung macht es somit. Sowohl gute Materialien, die auch wetterfest sind, als auch eine gute Aufbewahrung und Pflege sind notwendig, um langfristig Spaß am Mobiliar zu haben. Insbesondere Polstermöbel sollten besonders sorgfältig verstaut werden, um diese vor Nässe zu schützen. Wenn Sie also das nächste Mal in den Baumarkt fahren, können Sie einmal Ausschau nach guten Materialien halten und sich für ein passendes Modell entscheiden.